Wir nehmen Abschied von Dieter „Luki“ Lukas

Der SV Wersten 04 trauert um seinen Fußballobmann
Der SV Wersten 04 trauert um Dieter Lukas. Unser langjähriger Fußballobmann starb jetzt viel zu früh im Alter von 74 Jahren. „Luki“, wie ihn alle Welt nannte, war über 32 Jahre Mitglied unseres Vereins. Seine Fußballstiefel schnürte er für Wersten 04 erst im „reifen“ Alter von 42 Jahren bei den Alten Herren. Dass diese zu einer der tragenden Säulen des Vereins wurden, ist zu einem großen Teil auch sein Verdienst. Die Ernennung zum Ehrenspielführer empfand er auch so – nämlich als Ehre. Seit 2011 engagierte er sich als Fußballobmann für seine Werstener, denen er immer zur Seite stand, auch und ganz besonders in schwierigen Zeiten: mit Rat und Tat und, wenn’s sein musste, auch finanziell. Bis zuletzt sah man ihn trotz zunehmender Bewegungseinschränkung auf dem Platz, wie stets mit manch lockerem Spruch auf den Lippen. Wir werden unseren Freund Dieter Lukas vermissen. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie.


Lieber Luki,
wir als Alte Herren Wersten 04 verabschieden uns schweren Herzens von Dir als unserer langjährigen
“Nummer 4“. Wir werden niemals vergessen, was du für diese Mannschaft als Spieler und vor allem als Ehrenspielführer geleistet hast! Du warst jeder Zeit mit Leib und Seele für diese Mannschaft da, und es sind viele unvergessliche Momente entstanden. Leider gehen die Guten viel zu früh von uns, darum erheben wir das Glas, auf einen ganz tollen Menschen und Freund!
Auf dich Luki 🙏🏼

Kein Training und keine Spiele bis 30.11.2020




Liebe Sportler und Gäste des SV Wersten 04!


Auf dem  gesamten Gelände des SV Wersten 04 besteht Maskenpflicht. Tragt euren Mund- und Nasenschutz sowohl im Außenbereich als auch innerhalb der Gebäude. Schützt euch und andere!

21 goldene Regeln für’s Training in Corona-Zeiten

Wichtig is auf’m Platz.
Bitte halte Dich an diese Regeln. Vielen Dank!

1. Komm bereits umgezogen zum Training, da die Umkleidekabinen geschlossen sind. Natürlich kannst du dir deine Fußballschuhe erst auf dem Trainingsgelände anziehen.

2. Bitte betritt das Trainingsgelände allein im Abstand von mindestens 1,5m zu anderen Spieler/innen.

3. Beim Betreten des Geländes trage bitte eine Atemschutzmaske.

4. Desinfiziere bitte deine Hände beim Betreten des Geländes an der Desinfektionsstelle – achte bitte dabei auf Abstand zu anderen.

5. Geh anschließend bitte zur Wartezone, die dir dein Trainer vorab genannt hat.

6. Trainierst du auf dem Kunstrasenplatz hinten, geh bitte in die Wartezone rechts vom Eingang. Trainierst du auf dem Kunstrasenplatz vorne (an den Umkleidekabinen) geh bitte in die linke Wartezone.

7. Halte bitte auch innerhalb der Wartezone einen Abstand von 1,5 m ein (Wenn du dich jeweils zu einem Hütchen stellst, steht du richtig.).

8. Begrüße deine Mitspieler und Mitspielerinnen durch Anlächeln, Zurufen oder Winken, dass finden die auch MEGA. Abklatschen oder umarmen darfst du sie im Moment nicht.

9. Dein/e Trainer/in holt dich mit deinem Team ab und geht mit dir gemeinsam auf den Trainingsplatz. Bitte halte auch hierbei Abstand.

10. Am Trainingsplatz kannst du deine Sachen an die jeweils vormarkierten Stellen am Gitter legen – auch hier mit mindestens 1,5 Abstand.

11. Für den Fall, dass es regnet, verstaue deine Tasche und andere Sachen in einer Plastiktüte, damit sie nicht durchnässen.

12. Trinkflaschen dürfen nicht geteilt werden.

13. Am Gitter neben dem Tor ist ebenfalls eine Desinfektionsstelle eingerichtet, wo du dir zwischendurch die Hände desinfizieren kannst.

14. Und jetzt geht es los.

Das Training führen wir kontaktlos durch, das bedeutet: keine Zweikämpfe oder sonstige Übung mit möglichen Körperberührungen. Es gibt aber noch jede Menge Übungen, die trotzdem funktionieren und sehr viel Spaß machen.

15. Dein Trainer und deine Trainerin werden dir kurz vor dem Training auch noch einmal alles zeigen und erklären.

16. Wenn du das WC vor, während oder nach dem Training aufsuchen musst, darfst du nur alleine gehen. Auch an unserem WC ist ein Desinfektionsspender. Bitte wasche dir gründlich deine Hände und desinfiziere sie anschließend.

17. Wenn du niesen oder husten musst, bitte stets in die Armbeuge.

18. Wir sind alle nur Menschen – deswegen pass bitte auch auf dein Team auf und erinnere deine Mitspieler/innen daran, falls sie mal zu nahe kommen.

19. Nach dem Training verlasse bitte das Trainingsgelände durch das große Tor auf den Parkplatz.

20. Die Trainer und Trainerinnen erleben diese Situation auch zum ersten Mal, freuen sich aber sehr wieder mit dir und deinem Team trainieren zu dürfen. Falls also mal etwas nicht so läuft wie gewünscht, hab ein bisschen Verständnis.

21. Hab viel Spaß beim Training und gib alles – aber niemals auf!

 

Jetzt steht fest: Keine Spiele mehr

Offiziell: Saison am Niederrhein soll abgebrochen werden

Die überwältigende Mehrheit der Vereine im Fußballverband Niederrhein (FVN) hat sich auf Grund der Corona-Krise für einen Abbruch der Saison 2019/2020 ausgesprochen. Das ist das Ergebnis einer Online-Abstimmung, die am Freitag, 15. Mai, um 14 Uhr endete. Für einen Abbruch (mit Aufsteigern, ohne Absteiger) stimmten dabei 93,01 Prozent der Vereine. 6,99 Prozent der Stimmen entfielen auf eine Fortsetzung (frühestens ab dem 1. September 2020). Von 761 befragten Vereinen nahmen 601 an der Abstimmung teil. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von 78,98 Prozent.

Das FVN-Präsidium hat in seiner Sitzung am Freitag gemeinsam mit den Kreisvorsitzenden, wie zugesagt, das Ergebnis der Vereinsabstimmung als Basis für seine Entscheidung genommen, dass die Meisterschaftssaison 2019/2020 abgebrochen werden soll und auf Grund der behördlichen Verfügungslage am 30. Juni 2020 sportlich unvollständig endet. Das Präsidium hat außerdem die spielleitenden Stellen damit beauftragt, zeitnah Vorschläge für die Wertung der Spielklassen vorzulegen. Die spielleitenden Stellen werden bis zum 30. Juni 2020 keine Meisterschaftsspiele ansetzen. Zu den Pokalwettbewerben erfolgt in der kommenden Woche eine zusammenfassende Information der spielleitenden Stellen. Im Jugendbereich werden nach den Sommerferien die Qualifikationsspiele vor der Saison ausgetragen. Die finalen Entscheidungen trifft ein außerordentlicher Verbandstag, der durch das Präsidium für Juni 2020 einberufen wird.

 

„Zunächst möchte ich mich bei allen bedanken, die an diesem intensiven Dialog mit unseren Vereinen auf Kreis- und Verbandsebene aus unseren Gremien mitgewirkt haben“, sagt Peter Frymuth, Präsident des Fußballverbandes Niederrhein. „Wir haben ein klares Votum der Vereine und nun werden die spielleitenden Stellen zügig auf der Grundlage der Entscheidung der Vereine die weiteren Vorschläge erarbeiten. Der gesamte Ablauf der Information und Entscheidungsfindung ist ein sehr gutes Signal für das Zusammenspiel und die Zusammenarbeit mit den Vereinen in unserem Verbandsgebiet.“

Die beiden Szenarien, die zur Abstimmung gestellt wurden, hatten sich in 25 Videokonferenzen aus den Wünschen von mehr als 700 Vertretern von Mannschaften und Vereinen herauskristallisiert. Der FVN und seine 13 Fußballkreise bekamen in den Konferenzen zwischen dem 20. April und 7. Mai ein repräsentatives Meinungsbild. Die Saison 2019/2020 ist im FVN-Verbandsgebiet wegen der Corona-Pandemie seit dem 13. März für alle (Frauen, Männer, Juniorinnen, Junioren, Futsal, Oldies) unterbrochen.